Die GEC freut sich, eine mutige neue Initiative ankündigen zu können, die den an der EPEAT teilnehmenden Herstellern helfen könnte, ihre EPEAT-registrierten Produkte bekannter zu machen und es institutionellen Einkäufern zu erleichtern, EPEAT-registrierte Produkte auf Plattformen Dritter zu finden.

Die GEC prüft eine neue Initiative, um die Sichtbarkeit von EPEAT-registrierten Produkten auf Plattformen Dritter zu erhöhen. Dazu könnten eCommerce-Websites und B2B-Online-Marktplätze gehören. Dies könnte die Sichtbarkeit von EPEAT-registrierten Produkten bei institutionellen Käufern deutlich erhöhen.

Die Initiative befindet sich in einer ersten Sondierungsphase. Die GEC arbeitet mit einer begrenzten Anzahl von Partnern zusammen, um eine Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) zu testen, um sicherzustellen, dass sie technisch einwandfrei funktioniert. Diese API würde einen automatisierten Datenaustausch mit Plattformen von Drittanbietern nahezu in Echtzeit ermöglichen, so dass EPEAT-registrierte Produkte auf Online-Marktplätzen und internen Beschaffungsressourcen besser sichtbar wären. Dies würde Einkäufern helfen, EPEAT-registrierte Produkte auf anderen Plattformen außerhalb des EPEAT-Registers zu identifizieren.

Die technische Prüfung beginnt am 6. Juni 2022, und wir freuen uns über alle Kommentare und Bedenken bis zum 3. Juni 2022. Bitte senden Sie diese an EPEAT@gec.org.

Abhängig von den Ergebnissen der technischen Tests plant die GEC ein Pilotprogramm mit einer ausgewählten Gruppe von Drittanbieter-Plattformen, das voraussichtlich im dritten Quartal 2022 beginnen wird. Während des Pilotprogramms werden alle teilnehmenden EPEAT-Hersteller die volle Kontrolle darüber haben, ob ihre Daten mit einer Plattform geteilt werden. Die GEC wird die Beteiligten über die Fortschritte auf dem Laufenden halten.

Die GEC hofft, dass die Interessengruppen ebenso begeistert sind wie wir, neue Wege zur Entwicklung von Instrumenten zu erkunden, die institutionelle Käufer mit EPEAT-registrierten Produkten in Verbindung bringen.