GEC freut sich, den "State of Sustainability Research for Medical Imaging Equipment" (Stand der Nachhaltigkeitsforschung für medizinische Bildgebungsgeräte) zu veröffentlichen, der wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse und Daten über die sozialen und ökologischen Auswirkungen medizinischer Bildgebungsgeräte während ihres Lebenszyklus enthält. Diese neue Ressource deckt die folgenden Modalitäten ab: Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT), Positronenemissionstomographie (PET), Einzelphotonen-Emissions-Computertomographie (SPECT), Ultraschall und Röntgenstrahlen. Diese Untersuchung umfasst eine detaillierte Analyse des Marktes, der Materialzusammensetzung und der ökologischen und sozialen Auswirkungen medizinischer Bildgebungsgeräte über den gesamten Lebenszyklus sowie Strategien zur Verringerung der festgestellten Auswirkungen.

GEC erstellte diese Studie zum Stand der Nachhaltigkeit auf Anfrage und mit finanzieller Unterstützung von COCIR, dem europäischen Handelsverband, der die Branchen medizinische Bildgebung, Strahlentherapie, Gesundheits-ICT und Elektromedizin vertritt. Diese Arbeit unterstützt die Medical Equipment Proactive Alliance (MEPA), eine Partnerschaft aus Industrie, Einkäufern im Gesundheitswesen und gemeinnützigen Organisationen, die sich für die Entwicklung von Nachhaltigkeitskriterien für medizinische Bildgebungsgeräte einsetzt. Die Studie "State of Sustainability Research" bildet die Grundlage dafür, dass Einkäufer im Gesundheitswesen den Herstellern einheitliche Kriterien für die nachhaltige Beschaffung mitteilen und die Auswirkungen ihres Handelns auf die Nachhaltigkeit verfolgen und kommunizieren können. Die Studie basiert auf öffentlich zugänglichen Informationen und auf Informationen, die von MEPA-Mitgliedern zur Verfügung gestellt wurden.

Wenn Sie Fragen zum Stand der Nachhaltigkeitsforschung für medizinische Bildgebungsgeräte oder zum Prozess der Kriterienentwicklung haben, wenden Sie sich bitte an GEC unter Criteria@gec.org.